Temps Passée

„... Sie sieht die Momentaufnahme im Fluß des Lebens und bildet sie in ihren faszinierenden Aquarellen ab.  Für sie ist das kein Vorgang, Ablauf. Für sie ist das eher Schauspiel oder Schaustück, Artefactum, Anlaß zu ästhetischem Genuß und daraus sich ergebender Darstellung. Ihre Aquarelle schaffen das viel intensiver als jede Fotografie. Ganz nackt kommt die Materie, die Dinge, der Gegenstand daher, regen zum Phantasieren und Träumen an. Für sie ist es ein Schwelgen in der Welt derunbewegten Dinge.„

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angelika Koch